Freitag, 18. Juli 2014

#132 - Eine Woche Spanien und zurück

Hallo meine Lieben :-)
 
Jetzt bin ich auch schon wieder fast einen Monat zurück aus Spanien. Um es einmal vorweg zu sagen: Es war wunderschön! Ich hatte jeden Tag etwas zu tun, war in Madrid und habe alle meine Freunde gesehen.
Am Samstag, den 14.06, bin ich nachmittags mit Lufthansa von München nach Madrid geflogen. Wusstet ihr, dass es in München überhaupt keine Schalter, sondern nur noch Automaten zum Einchecken und Gepäck abgeben, gibt? Zumindest für die Economy Class. Der Flug ging eigentlich ziemlich schnell rum - ich habe gelesen, Musik gehört, ganz viele Fotos gemacht und gegessen. Es gab nämlich richtig warmes Essen und das war sogar essbar. Bei Vueling gab es damals gar nichts zu essen, zumindest nicht kostenlos, und bei AirBerlin gab es auch nur eine belegte Semmel. Das Flugzeug war auch total leer und ich hatte drei Sitze nur für mich! Die Deutschen fliegen im Sommer halt doch lieber ans Meer. In Madrid angekommen, habe ich mein Gepäck abgeholt und bin dann aus dem Gate rausgegangen, wo auch schon meine Freundin Lucia, bei der ich die ersten drei Nächte geschlafen habe, gewartet hat. Ich war davor total aufgeregt und habe mich so gefreut sie endlich wieder zu sehen! Ich habe dann auch zum ersten Mal ihre Eltern kennengelernt und die sind auch super nett. Ich hatte im Vorfeld ein bisschen Angst, dass Lucia und ich uns vielleicht anschweigen würden, weil wir uns ja doch so lange nicht gesehen hatten, aber dem war gar nicht so! Wir haben echt die ganze Zeit geredet und ich war auch nur am Anfang ganz kurz überfordert mit dem Spanisch. Wir sind dann gleich weiter nach Riaza gefahren. Das ist ein kleines Dorf in der Nähe von Segovia, wo Lucias Familie ein kleines Haus hat. Dort verbrachten wir auch das ganze restliche Wochenende. Während der Autofahrt hat Lucia nur für mich den Song "Pompeii" von Bastille abgespielt, weil ich den Song einfach so mit Spanien verbinde. Außerdem haben wir uns noch "Whatever" von Cro angehört, weil ich irgendwann mal am Anfang (also im September 2013!) gesagt habe, dass ich das Lied mag - so süß! Außerdem hat sie mir eine Postkarte gegeben, die mir alle meine Freunde eigentlich im März aus York schicken wollten, es bis dahin aber immer vergessen hatten - ich habe mich trotzdem total gefreut :-)
In Riaza selber haben wir in ihrem Pool gebadet (und grüne Haare bekommen - zumindest ich), viel geredet, Monopoly gespielt, gegrillt und einfach eine schöne Zeit gehabt. Am Sonntagabend sind wir dann auch zurück ins heiße Spanien gefahren.


Montags bin ich dann gleich in die Schule gegangen und alle meine Freunde haben mich so lieb begrüßt ♥ Ich habe mich aber auch so gefreut, sie alle wieder zu sehen und es hat sich angefühlt, als ob ich nie weg war.
Am Dienstag bin ich dann zu der Familie von einer anderen Freundin, Nerea, "gezogen" und der Abschied von Lucias Familie war total traurig, obwohl ich sie nur vier Tage kannte.
Vormittags war ich mehr oder weniger in der Schule und nachmittags habe ich mich mit meinen Freunden getroffen und hatten einfach Spaß, sind shoppen gegangen, essen gegangen oder ins Freibad gegangen. Am Donnerstag, der Tag, an dem auch König Felipe VI. gekrönt wurde, war ich dann auch in Madrid und ich habe zwar den neuen König nicht gesehen, aber Madrid ist einfach so eine schöne Stadt und Nereas Familie hat mich auch zum Essen eingeladen und auch so alles gezahlt, dass ich bald nicht mehr wusste, wie ich mich überhaupt bedanken soll!


Am Samstagabend bin ich dann schon wieder zurückgeflogen (und habe dabei natürlich nicht bedacht, dass Deutschland am selben Abend spielte) und der Abschied von Nerea und ihrer Familie war auch wieder ziemlich traurig :(
Im Gate habe ich dann erfahren, dass mein Flug Verspätung hat, weshalb ich erst einmal was gegessen habe und mich danach erfolglos auf die Suche nach Wasser mit Kohlensäure gemacht habe. Ich habe in dem ganzen Gate keinen Laden gefunden, der das verkauft hat!
Im Flugzeug selber gab es dann auch wieder was warmes zu essen und soviel zu trinken, wie man wollte. In München am Flughafen war wirklich total viel los! Die hatten für jedes Gepäckband drei bis fünf Flüge. Dementsprechend lange musste ich dann auch auf meinen Koffer warten und draußen haben dann schon meine Mama und mein Papa gewartet ♥

Ja, das war meine Woche in Spanien. Der Blogeintrag ist jetzt auch ein bisschen lang geworden, aber ich hoffe trotzdem, dass ein paar bis hierhin durchgehalten haben.
Das war jetzt auch höchstwahrscheinlich mein letzter Blogeintrag. Erstens habe ich keine wirklichen Ideen für weitere Blogeinträge und zweitens habe ich auch nicht so richtig Lust noch viel zu schreiben. Ich bin sehr froh, dass ich diesen Blog geschrieben habe, während ich in in Spanien war und habe mir während dem Tag auch schon immer überlegt und aufgeschrieben, was ich euch unbedingt schreiben muss und allgemein hat es mir total Spaß gemacht und auch sehr geholfen. Ich möchte mich nochmal bei allen bedanken, die meinen Blog so fleißig lesen und gelesen haben und die Kommentare geschrieben haben ♥ Mein Blog hat gerade sage und schreibe 29.943 Seitenaufrufe! Ich wette, ihr Verrückten schafft es heute noch, die 30.000 zu knacken!
Natürlich könnt ihr mir immer noch Fragen stellen und ich beantworte sie euch auch super gerne! Jetzt gerade stehe ich zum Beispiel mit zwei super netten Mädels in Kontakt, die mich angeschrieben haben, weil sie selber bald ein Auslandsjahr machen möchten :-) Also, falls ihr fragen habt, könnt ihr mich entweder auf meiner ask.fm-Seite fragen (da geht das auch anonym) oder mir eine E-Mail an katharinaspanien[at]gmx.de schreiben.

Ganz liebe Grüße, Katharina ♥♥♥

P.S.: Denen, die weiterhin Blogs von aktuellen Austauschschülern, die nach Spanien gehen, lesen wollen, empfehle ich mal bei Sarah - http://aventuraespana2014.blogspot.de/, Paula - http://paulavaaespana.tumblr.com/ und Anna - http://vayamosalaplaya.blogspot.de/ vorbeizuschauen!
 

Kommentare:

  1. Danke an Dich dafür, dass Du dir immer die Zeit genommen hast, uns auf dem Laufenden zu halten und deine Erfahrungen und Eindrücke geteilt hast! Ich mochte deinen Blog wirklich gerne und auch wenn ich dich nicht kenne, glaube ich, dass du eine super nette und sympathische Person bist und wünsche dir weiterhin alles Gute und schöne Sommerferien!
    Ganz liebe Grüße aus NRW ;-) <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für deinen superlieben Kommentar! <3 Am liebsten würde ich dich jetzt umarmen!
      Ich habe es wirklich geliebt, den Blog zu schreiben und damit auch anderen zu helfen und finde es jetzt selber ziemlich schade, dass mir jetzt so die Motivation dazu fehlt... :-)
      Also, nochmal danke! Du hast mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert und wirklich meinen Tag gerettet <3

      Löschen
  2. Danke, dass du diesen Blog geschrieben hast! Ich fand es richtig schön während meiner eigenen Zeit in Spanien ab und zu hier vorbeizuschauen und zu sehen, dass du manchmal durch ähnliche Situationen gegangen bist wie ich :). Ich ärgere mich immer noch, dass ich dich damals im hollister (plaza norte) nicht angesprochen hab :D. Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar <3
      Ja, das wäre echt cool gewesen, aber ich hätte wahrscheinlich auch nicht so schnell reagiert :-) Aber vielleicht magst du mir ja eine e-Mail an katharinaspanien@gmx.de schreiben, weil ich würde echt super gerne wissen, wer mir immer so liebe Fragen und Kommentare auf ask geschrieben hat :-))
      Bald ist es schon ein Jahr her, dass wir geflogen sind! :o

      Löschen
  3. Ich mache selbst bald ein Austauschjahr in Spanien und lerne deshalb Spanisch. Wie hast du gelernt, dass r zu rollen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :-)
      Da hört sich jetzt echt doof an, aber ich habe abends im Bett immer versucht, dass r in Brötchen durch ein d zu ersetzen, also Bdötchen. Diesen Tipp habe ich mal im Internet irgendwo gelesen und es hat wirklich funktioniert, weil aus dem d irgendwann wirklich das spanische r wird, weil man Brötchen ja nicht ohne r sagen kann :-) Damit habe ich das normale spanische r gelernt, wie in pero und ahora :-)
      Das spanische Doppel R wie in perro konnte ich eigentlich schon.,, ich wusste nur am Anfang nicht, dass man das so ausspricht :D
      Ich hoffe, ich könnte wenigstens ein bisschen helfen!

      Löschen
  4. Schön wie sehr es dir in Spanien gefallen hat. Ist denn bald die nächste Reise/Urlaub dort hin geplant?

    Danke auch für den Tipp mit dem R, denn ich kennen hier jemand, der versucht so sehr Spanisch zu lernen, versagt bei der Aussprache aber bei eben dem rollenden R.

    AntwortenLöschen